13.05.2017 um 10:30 Uhr

Einsatzort:  Hamburg-Ochsenzoll

 

Eintreffen der ersten Einsatzkräfte: 11:40 Uhr

 

Stärke des RHZ: 1 Einsatzleiter, 5 Rettungshundeteam, 5 Helfer aus Eimsbüttel; 3 Rettungshundeteams und 2 Helfer aus Bergedorf. Unterstützung durch 1 Mantrailer aus Ladelund und der TEG Eimsbüttel

Wetterlage: Sonnenschein, leichter Wind, ca. 20°C

 

Lage: Alarmierung durch die Polizei; Vermisst wurde ein 45-jährige Frau mit suizidalen Absichten

Ergebnis: Um keine Zeit zu verlieren suchten die Flächensuchhunde das nahelegende Gelände ab, da der Mantrailer noch nicht vor Ort war. Die Suche blieb jedoch ohne Erfolg. Als der Mantrailer eintraf wurde auch gleich mit der Suche begonnen. Nach kurzer Zeit zeigte der Hund eindeutig das die vermisste Person in die U-Bahn gestiegen ist. Das Team hatte eine Vermutung ist bestimmte Knotenpunkte der Bahnlinie abgefahren in der Hoffnung eine neue Spur zu bekommen. Dies blieb jedoch ohne Erfolg. Gegen 16 Uhr wurde der Einsatz abgebrochen.